Neuer Prüfstand für Batterie-Testing im BPZSe

Die Prüfung Temperaturschock Tauchen (K-13), bei der eine zuvor temperierte Komponente, wie beispielsweise eine HV-Batterie, im kalten Wasser eingetaucht und somit geschockt wird, erfordert Prüfstände in besonderen Dimensionen. Die speziellen Anforderungen und die zunehmende Nachfrage decken wir im BPZS unter anderem durch intern konstruierte und gebaute Prüfstände ab.

Die Norm LV 124 (VW80000) besagt: Diese Prüfung simuliert die Beanspruchung der Komponente beim Eintauchen in Wasser. Die Prüfung dient der Absicherung der Funktion der Komponente bei sofortiger Abkühlung durch Untertauchen der erwärmten Komponente.

Das Untertauchen von Hochvolt-Batterien, mit Längen von über 2 Metern und Massen von mehreren hundert Kilo, stellt eine ganz besondere Herausforderung dar – vor allem wenn dieser Prozess automatisiert und reproduzierbar von Statten gehen soll.

Eine Stärke des BPZS ist es, sich solchen Aufgaben zu stellen und den Bedarf aus dem dynamischen Umfeld der Elektromobilität mit eigenentwickelten Prüfständen zu decken.

Erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen im Bereich Elektromobilität