Neues Gebäude in der Straßburgstr. 11

Die Büroräumlichkeiten der Halle 1, in der die Projektteams, Qualitätsmanagement, Vertrieb und Geschäftsleitung seit 2012 ihren Platz haben, sind schon seit vielen Monaten an ihrer Kapazitätsgrenze. Abhilfe schaffen soll das neue Bürogebäude, das noch in diesem Jahr bezogen wird. Auf vier großzügigen Etagen mit insgesamt 1.600 m² Fläche finden künftig Konferenzräume, technisches Büro, Entwicklung und Vertrieb ihren Platz. Zudem ziehen der Empfang und die Warenannahme des BPZS von der Parisstr. 2 in die Straßburgstr. 11 um.

EFRE-Förderung für Prüffeld und Bürogebäude

Das Bauprojekt wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, kurz EFRE, gefördert. Neben dem Bau des neuen Bürogebäudes wurde zeitgleich in die Errichtung einer neuen Prüffeld- und Lagerhalle (Prüfkapazitäten im Bereich Elektromobilität), in eine Trafostation, Maßnahmen zur Energieeffizienz und weitere Maschinen und Einrichtungen investiert.

Die Erweiterung des BPZS und die mit dem Aufschwung der Elektromobilität einhergehende Transformation der Automobilindustrie, gaben Anlass für einen Rundgang mit den Vertretern der Initiative „Transformation gestalten“, Frau Dr. Anja Weisgerber, Herrn Staatssekretär Gerhard Eck und Herrn Oberbürgermeister Sebastian Remelé. Den vollständigen Bericht zum Rundgang am 23.11.2020 können Sie hier nachlesen: Rundgang zur Transformation der Schweinfurter Industrie